skip to Main Content

Was uns wichtig ist:

In den unterschiedlichen Bereichen der Kinder – und Jugendhilfe arbeitet der Träger mit den jungen Menschen und deren Familien unter Berücksichtigung der vorhandenen Kompetenzen an der Gestaltung ihres Alltags und ihres Lebensumfeldes. Die Adressaten der Hilfen werden individuell und bedarfsgerecht bei der Klärung und Bewältigung vorhandener Probleme, bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung und bei ihrer Identitätsfindung begleitet und unterstützt.

Die professionellen Unterstützungsleistungen:

  • orientieren sich zeitlich und inhaltlich flexibel am Alltag und der Lebenswelt, an den individuellen Wünschen Bedürfnissen, Kompetenzen und Lebensumständen unserer Hilfeempfänger.
  • zielen auf die / fördern die Umsetzung der Hilfe zur Selbsthilfe, Verständigungs-, Prozess- und Ergebnisorientierung.
  • kennzeichnen sich durch einen regelmäßigen Fachaustausch mit dem Jugendamt über die Entwicklung der Hilfeempfänger.

Übersicht aller Angebote in einer PDF:

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um sich Informationen über alle Angebote als PDF herunterzuladen:

FJHT Flyer - Hilfen zur Erziehung

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über unsere Angebote:

Wenn Sie weitere Informationen über einzelne spezifische Angebote benötigen, so klicken Sie bitte das jeweilige Angebot in der Übersicht an.

 

+49 40 253187311 info@fjht.de

Hilfen zur Erziehung für Menschen mit Migrationshintergrund

Hilfen zur Erziehung für Menschen mit Migrationshintergrund

Menschen mit Migrationshintergrund sind in Krisensituationen häufig besonders belastet. Teils ist es ihnen bisher nicht gelungen ein vergleichbares Soziales Netz aufzubauen, wie sie es aus ihrem Herkunftsland gewohnt waren, teils bereiten ihnen gesetzliche Bestimmungen und Regelungen Probleme, die sie selbst nicht überschauen und lösen können. Ferner sind Erfahrungen von sozialer Ausgrenzung und Zuschreibungen bis hin zur Diskriminierung auch heute noch alltäglich. Im Herkunftsland bewährte Problemlösungsstrategien sind in ihrer neuen Lebenswelt plötzlich nicht mehr geeignet. Wirklich Teilhabe an der deutschen Alltagskultur ist für Menschen mit Migrationshintergrund eine besondere Herausforderung.

Unser Verständnis von interkultureller Kompetenz und Ermöglichen von gelingender Partizipation beruht auf der Erfahrung, dass Menschen mit Migrationshintergund mit wertschätzendem Verständnis für ihre Heimatkultur begegnet werden muss, darüber hinaus aber eine Brücke zu der Gesellschaft gebaut werden muss, in der sie ein gelingendes Leben erfahren können und sollen.

Ambulante Hilfen für Menschen mit Migrationshintergrund:

Diejenigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in dem Bereich der interkulturellen Sozialarbeit tätig sind, haben, entsprechend dem Vorwort nter dem Punkt „HzE für Migranten“, dass eine gelingende Vermittlung zwischen Herkunftsland / Herkunftskultur und neuem Heimatland für ein gelingendes Leben notwendig ist, die Erfahrung gemacht, dass kooperative Betreuungen hier besonders wirksam sind. Sollte in Absprache mit dem Jugendamt eine solche Betreuungsform erwünscht werden, sind wir gerne bereit, diese zu ermöglichen.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unseres Teams verfügen durch ihren Migrationshintergrund selbst über zahlreiche Erfahrungen mit schwierigen Anpassungsprozessen. Dadurch haben sie ein besonderes Verständnis für die komplizierten Lebensbedingungen, in denen sich Menschen mit Migrationshintergrund, bewähren müssen.

Das interkulturelle Team und die kooperative Betreuung:

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Trägers verfügen über besondere interkulturelle Kompetenzen aus ihrer langjährigen Arbeit mit minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen, jungen Menschen und Familien mit Migrationshintergrund. Auch haben die Fachkräfte durch ihren Migrationshintergrund selbst Erfahrungen mit schwierigen Anpassungsprozessen und komplizierten Lebensbedingungen gemacht, in denen sich Menschen mit Migrationshintergrund bewähren müssen.

Aus den langjährigen Tätigkeiten heraus wissen die Mitarbeiter, dass eine erfolgreiche Vermittlung zwischen Herkunftsland / Herkunftskultur und neuem Heimatland für ein gelingendes Leben notwendig ist. Daher hält der Träger im Einzelfall auch das Angebot einer kooperativen Betreuung durch zwei pädagogische Fachkräfte aus dem Herkunftsland und Heimatland für besonders wirksam. Sollte diese Betreuungsform vom Jugendamt und den Hilfeempfängern erwünscht sein, ist der Träger gerne bereit, diese umzusetzen.

Bei Bedarf führen wir Beratung und Betreuung in folgenden Sprachen durch:

  • Türkisch
  • Polnisch
  • Arabisch
  • Kurdisch (Kurmanci, Surani, Faili, Sasa)
  • Englisch
  • Portugisiesch
  • Russisch
  • Persisch (Farsi)
  • Afghanisch (Farsi-Dari)
  • Französisch
  • Spanisch
  • Italienisch
  • Griechisch
  • Vietnamesisch

Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um sich Informationen über dieses Angebot als PDF herunterzuladen:

FJHT Flyer – Ambulante Hilfen Für Migranten

Back To Top